«

»

Mai 11

Die BPO3 testet: Das Taschentuch!

Stiftung Warentest hat einen Wettbewerb „Jugend testet“ ausgeschrieben, bei dem wir mitgemacht haben! Wir können tolle Preise gewinnen und vielleicht sogar eine Klassenfaht nach Berlin. Aber wir müssen noch Geduld haben und warten. Erst im Juni hören wir etwas über die Preisvergabe!

Wie ist es dazu gekommen? Warum haben wir bei dem Wettbewerb mitgemacht? Entscheidungen zu treffen fällt uns oftmals schwer. Daher kam es uns sehr gelegen, mit Hilfe von Jugend Testet dieses einmal mehr zu üben.
Wir wollten also Produkte testen und bewerten. Da muss man immer wieder Entscheidungen treffen!

Das Testen von Produkten haben wir im Unterricht vorher häufig geübt. Wir haben Orangensaft, Mandarinen, Joghurt, Klebestifte,… getestet. Für den „großen“ Test für das Projekt „Jugend testet“ haben wir uns für die Taschentücher entschieden.

Untersuchungsmethode:

Wir haben uns dann für 5 verschieden Taschentuchsorten entschieden. Dann haben wir uns überlegt was für uns bei einem Taschentuch wichtig ist – nach welchen Kriterien wir testen können. Wir haben insgesamt sehr viele Kriterien gefunden und uns dann für diese 12 Stück entschieden.

Uns sind verschiedene Experimente dazu eingefallen. Dabei haben wir immer versucht bei den 5 verschiedenen Sorten das Experiment genau gleich durchzuführen, damit wir besser vergleichen können. Das war aber nicht immer ganz leicht aber wir haben es so gut wir es konnten versucht.

Ergebnis:

4 von den 5 Sorten Taschentücher haben recht nah aneinander abgeschnitten. Trotzdem sind Sofits die Testsieger geworden, dicht gefolgt von Ja, Tempos und Kokett. Wir würden uns wohl am ehesten für Kokett entscheiden, denn die haben wirklich überraschend gut bei vielen Tests abgeschnitten und sind nicht so teuer.