«

»

Jul 09

Fußball-AG: Zweiter Platz in der NRW-Endrunde

Drei Siege, eine Niederlage – das war am Ende die Bilanz der PKS-Fußballer bei der NRW-Finalrunde 2017, die in diesem Jahr von der Don-Bosco-Schule aus Lippstadt ausgerichtet wurde. Damit wurde auch in diesem Jahr die Teilnahme an „Jugend trainiert für Paralympics“ im Herbst in Berlin verpasst.

Dabei sah es anfangs sehr gut aus für unsere Fußballer. Im ersten Spiel wurde die Mannschaft der Bönninghardt-Schule aus Alpen mit 5-0 vom Platz gefegt.

Auch im zweiten Spiel konnte sich das Team der Paul-Kraemer-Schule knapp mit 3-2 gegen die Don-Bosco-Schule aus Recke durchsetzen.

So traf man im dritten Spiel auf die Gastgeber aus Lippstadt, die ebenfalls ihre ersten zwei Spiele gewinnen konnten. Zur Halbzeit stand es 1-0 für Lippstadt, doch in der zweiten Spielhälfte versuchten Jungen der Paul-Kraemer-Schule noch einmal alles und schafften verdient auch den 1-1-Ausgleich. Doch in der letzten Spielminute konnten sie das 1-2 nicht verhindern.

So mussten die PKS-Fußballer das letzte Spiel gegen die Wichernschule aus Minden gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass die Mannschaft aus Recke den Gastgebern doch noch ein Bein stellte.

Das Team der Paul-Kraemer-Schule mobilisierte noch einmal letzte Kräfte und schlug die Mannschaft aus Minden mit 3-1. Leider blieb danach die Sensation aus. Die Lippstädter setzten sich auch in ihrem vierten Spiel durch und gewannen am Ende knapp, aber letztlich verdient die diesjährige NRW-Finalrunde.

Wir gratulieren zum Turniersieg und wünschen für Berlin viel Erfolg!