Sep 26

Neues aus der Voltigiergruppe

„The Brains“

Unsere Schul Volti Gruppe „The Brains“ erhielt im Schuljahr 2018-19 Zuwachs: Alicia verstärkt und komplettiert unsere Gruppe, die aktuell mit sieben Mitgliedern eine reine Damenmannschaft ist.

Nach wie vor unterstützt uns dienstags bei der Bodenarbeit Tobias, unser ehemaliges Mitglied. Tobi macht mittlerweile eine Ausbildung im Reittherapiezentrum und begleitet uns nicht nur beim Ausmisten, sondern arbeitet auch mit uns am Holzpferd.

The Brains im Schuljahr 2018-19, hier mit ehemaligem Mitglied Tobias

Vom 21.-23.09.2018 veranstaltete der PVS Zum Alten Römer e.V. einen 5 Länder Vergleichswettkampf im Voltigieren.

Viele Gruppen, Paare und Einzelsportlerinnen und -sportler reisten aus dem ganzen Bundesgebiet mit ihren Pferden an, um auf dem Gelände des Reittherapie Zentrums der Gold Kraemer Stiftung ihr Können zu zeigen und sich miteinander zu messen.

Schon lange proben wir unsere Kür und fanden es toll, sie in so einem Rahmen einmal zeigen zu können. Am Sonntag starteten wir in der Para Volti Gruppe mit 6 weiteren Einzel- und Gruppenteilnehmern.

Zu der Musik von „Feuerwerk“ zeigten Ricarda, Samantha, Samira, Michelle, Luisa, Hannah und Kumsal, dass sie auf dem Pferd mittlerweile ein gut eingespieltes Team sind.  Unsere Trainerin Inga führte uns und unser Volti Pferd Grizzly sicher durch den gesamten Auftritt.

Bei der Kür

 

Am Ende wurden wir mit einem zweiten Platz in der Gesamtwertung belohnt.

Wir haben uns riesig darüber gefreut!

Auch unser Volti Pferd Grizzly bekam einen Preis, nämlich den für das beste Pferd im Gruppenwettkampf.

Bei der Kür The Brains mit Grizzly

 

Vielen Dank an alle Unterstützer und Zuschauer!

Vom Fahrdienst bis zum Gummibärchen gegen die Aufregung hat alles gepasst. Wir gehen jeder mit einer neuen Schleife und einer tollen Erfahrung nach Hause.

Sep 22

BPO-Schüler renovieren Fassade an der Paul-Kraemer-Schule

Im Rahmen ihrer Berufsvorbereitung nahm eine Schülergruppe der Berufspraxisstufe die in die Jahre gekommene Fassade an unserem Außentheater in Angriff und sorgte dort wieder für einen frischen weißen Anstrich.

Ausgestattet mit Rollen, Pinsel, Farben, Abdeckmaterial und Arbeitsbekleidung entfernten die Jungen zunächst alten, losen Anstrich, der dann durch  Lehrer und Hausmeister der Schule in einem zweiten Schritt grundiert wurde.

Beim folgenden Anstrich mit Fassadenfarbe übten die Jungen dann den richtigen Farbauftrag, die gleichmäßige Verteilung der Farbe und die Beachtung von abgeklebten Flächen.

Bei schönem, warmem Sommerwetter kam der eine oder andere Schüler ganz schön ins Schwitzen und merkte schnell, dass körperliche Arbeit richtig anstrengend sein kann.

Am Ende stand jedoch eine strahlend weiße Fassadenwand – wir finden: das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Sep 22

Berlin – wir kommen!

Noch gut 24 Stunden – dann geht es endlich los! Die Fußballer der Paul-Kraemer-Schule machen sich auf nach Berlin, um im Rahmen von „Jugend trainiert für Paralympics“ das Land Nordrhein-Westfalen im Fußball zu vertreten.

Austragungsort der Fußballspiele wird das Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion sein.

Gut 4.000 Sportlerinnen und Sportler werden bis zum nächsten Donnerstag in Berlin erwartet, um in den verschiedenen Sportarten gegeneinander anzutreten.

Abschluss der Veranstaltung wird dann am Mittwoch Abend eine riesige Party in der Berliner Max-Schmeling-Halle sein.

Wir werden an dieser Stelle versuchen, täglich aus Berlin zu berichten. Bleibt mit uns am Ball!

Siehe auch: www.jtfp.de

Tag 1: Anreise. Strömender Regen in Berlin. Trotzdem gute Stimmung. Zwei Stunden für Anmeldung gebraucht. Haben wir nur mit Hamburgern (also: Hämbürgern) und Döner überstanden. Spaghetti im Hotel. Und morgen gehts los. Wir hauen sie weg! Oder versuchen das zumindest…

Tag 2: Erster Spieltag. 9 Grad. Sonne Wind Regen Hagel wechseln sich ab. Ebenso Siege (2) und Niederlagen (4). Eine halbe Schrippe für 1 Euro. Wasser gratis. Am Ende Platz 14 in der Tabelle und klitschnasse Klamotten. Morgen rollen wir das Feld von hinten auf. Wir bleiben am Ball! Ihr hoffentlich auch! PS: Zitat Ephraim: Wir haben zwar verloren, aber trotzdem gut gespielt! PPS: Wer weiß, was eine Schrippe ist?

Tag 3: Wetter gut, aber leistungsmässig sortiert sich das für uns nach unten. Gut, dass es die Bremer gibt! China-Mann am Alex. Brandenburger Tor. Und abends: Eisern Union! Man hätte dann müde ins Bett fallen können, aber… Egal! Morgen ist unser Tag. Nur die PKS!

Tag 4: Sonne Wind und knackige 8 Grad. Und ein 4-1 gegen Hamburg! Geht da noch was? Ja – nämlich ein 3-1 gegen Thüringen! Damit kann für uns die Party kommen. Platz 13. Morgen geht es zurück nach Frechen.

 

Sep 20

Freiwillige Helfer (FSJ / BFD) gesucht

Wir suchen für das neue Schuljahr, das am 29. August 2018 beginnt,

noch männliche und weibliche Freiwillige Helfer,

die unsere Schüler im Schulalltag unterstützen und begleiten.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Anfrage!

Ansprechpartnerin:

Ina Lakermann, Tel.: 02234-59505

Oder gerne auch per Mail an: ina.lakermann@paul-kraemer-schule.de

 

Sep 06

Voltigierturnier

Am 10.05.2018 organisierte die Gold Krämer Stiftung in ihrer Reitanlage wieder ein Voltigierturnier für Schülergruppen von Förderschulen mit heilpädagogischem Reitangebot, an dem auch unsere Voltigiergruppe motiviert teilnahm.

Insgesamt beteiligten sich drei Schulen am Turnier und zeigten in einem festgelegten Pflichtteil sowie einem selbst zusammengestellten Kür-Teil, dass Voltigieren ein spannender und anspruchsvoller Sport auch für Schülerinnen und Schüler unserer Schulform ist.

Unterstützt von Inga Nelle, die unsere Voltigiergruppe schon seit vielen Jahren betreut, erarbeiteten die Mädchen der Paul Krämer Schule sich einen knappen dritten Platz.

Allen Gruppen waren die Aufregung und die Freude am Umgang mit dem Pferd anzumerken. Sich unter den Blicken des fachkundigen Publikums und der Punktrichterin zu präsentieren war eine anspruchsvolle Aufgabe, die viel Konzentration erforderte und unsere Volti Gruppe anspornte, sich noch mehr anzustrengen als bei den regulären Trainingsstunden.

Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung! Ihr habt sehr gut dabei ausgesehen!

 

 

Sep 05

Kreissparkasse Köln versorgt Fußballer mit Trainingsjacken

Die Fußballer der Paul-Kraemer-Schule werden bei ihrer Finalteilnahme in Berlin Ende September keine langen Aufwärmzeiten benötigen.

Denn für das PKS-Team gab es kurz vor der Abfahrt eine Überraschung: Herr Bonte von der Kreissparkasse Köln überreichte den Fußballern wunderbar wärmende Trainingsjacken für die Berlin-Fahrt.

Wir bedanken uns bei der Kreissparkasse Köln ganz herzlich für die Unterstützung!

 

Jul 11

Auf geht’s in den Dom und die Moschee – interreligiöser Austausch

Juni 2018

Vorletzte Woche ist die Religionsgruppe aus den Klassen MO1/MO2 nach Köln gefahren. Der Kurs hat sowohl den Kölner Dom als auch die bosnische Moschee in Ehrenfeld mit entsprechenden Führungen besucht. Ausgangspunkt dafür war eine Unterrichtsreihe, die die Religionen Islam und Christentum näher in den Bick genommen hat. Die Schülerinnen und Schüler lernten unter anderem die Merkmale der beiden Gotteshäuser kennen und konnten diese dank der Unterstützung des Fördervereins sowie einem Kostenbeitrag der Eltern auch vor Ort sehen und erkunden.

An alle Unterstützer ein herzliches DANKESCHÖN! Es war ein schöner Ausflug!

 

—————————————————————————-

 

Unten finden Sie einen Text von Felix, der aufgeschrieben hat, was ihm an diesem Ausflug besonders gut gefallen hat sowie mehrere Fotos und von den Schülerinnen und Schülern gestaltete Plakate zum Ausflug:

Unser Ausflug in den Dom

Mir haben die Bänke im Dom gefallen.

Mir hat die Glocke gefallen: der Dicke Peter.

Unt mir hat der Goldene Kasten gefallen: das grab der heiligen derei Könige.

Wir sind mit dem Bus und Bahn gekommen.

 

—————————————————————————-

 

Unser Ausflug in die Moschee

Mir hat in der Moschee die Minbar gefallen.

Allahowapa! (Allahu akbar – das heißt: Gott ist groß!)

Und mir hat das Ebene wo die Frauen beten gefallen.

 

—————————————————————————-

 

Jul 04

Theater-AG tritt bei Schultheaterwochen auf

  • Schauspiel Köln  /  Depot 2  / Samstag, 7.7.18  /  11.30 Uhr

Jun 28

Tolle WM-Torte!

Die Klasse MO3 hat ein WM Tippspiel für die Spiele der deutschen Gruppe ausgerichtet.

Mitmachen durften alle Mittel-Ober-Stufen.

Zu gewinnen gab es eine von der Klasse MO3 gebackene WM-Torte.

Gewonnen haben … tatatataaaa … punktgleich die Klasse MO2 und die Klasse MO1.

Schade, dass Deutschland raus ist, aber zumindest die WM-Torte war der absolute Hammer!

 

 

Jun 21

Fußball-AG: Berlin, wir kommen!

Im 7. Anlauf hat es doch noch geklappt – das Fußballteam der Paul-Kraemer-Schule sichert sich die NRW-Meisterschaft 2017 / 18 und fährt im September als Landesvertreter zu „Jugend trainiert für Paralympics“ nach Berlin.

Vorher warteten jedoch erst einmal im diesjährigen Endrundenturnier – das auf heimischen Platz in Habbelrath ausgetragen wurde – die Sieger der jeweiligen NRW-Regierungsbezirke: Aus Gütersloh reiste an die Michaelis-Schule, aus Lüdenscheid die Schule an der Höh, aus Solingen die Wilhelm-Hartschen-Schule und aus Gelsenkirchen kam die Hansaschule.

Direkt im ersten Spiel setzten die PKS-Spieler eine Hausmarke – mit 7-0 wurde das Team aus Solingen vom Platz gefegt.

Das zweite Spiel gestaltete sich deutlich schwieriger. Nach einem 0-1-Rückstand und zwischenzeitiger 3-1-Führung reichte es gegen die Michaelis-Schule am Ende zu einem knappen 3-2-Sieg.

Im dritten Spiel hieß der Gegner Hansaschule. Die Gelsenkirchener zeigten bis dahin ebenfalls eine starke Leistung, holten ein Unentschieden gegen Lüdenscheid und gewannen gegen Solingen mit 4-1. Das Fußballteam der Paul-Kraemer-Schule ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Am Ende stand auf dem Spielplan ein deutlicher 5-0-Sieg.

So wurde das vierte und letzte Spiel beinahe zur Formsache. Die Schule an der Höh aus Lüdenscheid hielt zwar lange hinten die Null, erarbeitete sich auch einige Chancen. Gegen die starke PKS-Offensive blieben die Lüdenscheider dann am Ende auch chancenlos. Mit 3-0 ging auch dieses Spiel an die Paul-Kraemer-Schule.

In einem fairen und oft hochklassigen Endrundenturnier belegten die Schulen aus Lüdenscheid, Gelsenkirchen, Gütersloh und Solingen die nächsten Plätze.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für einen tollen Endrundentag und freuen uns auf ein mögliches Zusammentreffen in der nächsten Saison.

Doch jetzt gilt erstmal:

BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN!

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

Mehr Einträge abrufen