↑ Zurück zu Über uns

Unterricht

copy-cropped-PKS_Start.jpgAllgemeines

Die Paul-Kraemer-Schule ist eine Ganztagsschule für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf im Bereich der Geistigen Entwicklung. Der Unterricht findet im Ganztagsbetrieb von 8.00 – 15.00 Uhr statt. Die Schulpflicht beträgt 11 Jahre.
Da jede Klasse von einen Team aus zwei bis drei Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet wird, ist es auch möglich Kleingruppen zu bilden und besondere Angebote für die Schülerinnen und Schüler einzurichten.
Die einzelnen Lerngruppen umfassen mehrere Altersjahrgänge in den Stufen Vorstufe, Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe und Berufspraxisstufe.
Die Schule ist mit einer Turnhalle, einem Schwimmbad und verschiedenen Therapie- und Fachräumen wie Snoezelen-Raum, Kunstraum, zwei Werkräumen, einem Musikraum sowie einem Förderraum für schwerbehinderte Kinder und Jugendliche sehr gut ausgestattet, so dass die Schülerinnen und Schüler optimale Lernbedingungen in unserer Schule vorfinden.

Unterricht

Unterricht, Erziehung und Förderung orientieren sich an den Entwicklungsmöglichkeiten der einzelnen Schülerinnen und Schüler.
Deshalb wird auch für jede Schülerin und jeden Schüler ein individueller Förderplan entwickelt. Die Leitidee unserer Schule und die angestrebte Perspektive für unsere Schülerinnnen und Schüler ist:

Selbstverwirklichung in sozialer Integration

Die ausgewählten Inhalte der pädagogischen Arbeit beziehen sich immer auf diese Leitidee. Das Lernen an der Paul-Kraemer-Schule vollzieht sich in handlungsbezogenen und projektorientierten Unterrichtsvorhaben. Lebenspraxis und Lebensnähe werden durch das Angebot und die Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt.

Deutsch und Mathematik

stellen einen wichtigen Teil der Förderung unserer Schülerinnen und Schüler dar und werden in fachorientierten Lehrgängen, z.T. auch klassenübergreifend unterrichtet.

Wir fördern die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in folgenden Lernbereichen:

  • Selbstständigkeit,

  • Entwicklung der Persönlichkeit,

  • Kommunikationsfähigkeit,

  • Soziabilität.

Fachangebote

Neben den Kulturtechniken werden Musik, Kunst, Sport, Religion und Werken ebenfalls je nach den Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler z.T. klassenübergreifend angeboten.

Sport

Einen hohen Stellenwert hat das Fach Sport an der Schule. Neben der üblichen Ausstattung der Turnhalle besitzt die Paul-Kraemer-Schule noch ein Airtramp (großes Sprungluftkissen) und Loquito-Materialien (System von Geräten mit Wippe, Rollbrett, Drehscheibe, Schaukel), sowie eine Vielzahl von Materialien zur Sinnesförderung. Neben dem regelmäßigem Sport- / Schwimmunterricht gibt es eine Voltigiergruppe sowie eine Fußball-AG.

TheaterMusisch-künstlerischer Bereich

Auf vielfältige Art und Weise wird in diesem Bereich die Kreativität der Schülerinnen und Schüler gefördert. Die kreativen Ergebnisse aus dem Unterricht sind in Ausstellungen im Schulgebäude zu sehen oder werden auf Schulfesten den Gästen vorgestellt.

Neue Medien

Sowohl in den Klassen als auch im PC-Raum arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit Programmen im Bereich Mathematik, Deutsch und Wahrnehmung. Internetfähige PCs stehen in jedem Klassenraum und im Computerraum zur Verfügung.

Begleitende Förderangebote

Um den individuellen Lernprozess der Schülerinnen und Schüler in positiver Weise im Schulalltag zu unterstützen, bietet die Paul-Kraemer-Schule zeitgleich zum Unterricht ein Kunstatelier an.
Darüber hinaus bietet ein Auszeit-Raum die Möglichkeit, wiederkehrende Unterrichtsstörungen und Konflikte außerhalb der Klasse in Ruhe zu besprechen und Lösungsmöglichkeiten gemeinsam mit der Schülerin bzw. dem Schüler zu entwickeln.

Klassenfahrten

Regelmäßig einmal pro Schuljahr führen die Klassen gemäß den Möglichkeiten der Gruppe eine Klassenfahrt durch. Diese dauert in der Regel zwischen 3 und 8 Tagen und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, selbstständig einen Tagesablauf zu organisieren und ihre Freizeit zu gestalten.

Berufspraxisstufe

Mit einem speziellen Unterrichtskonzept, das die Lernbedürfnisse erwachsen werdender Menschen berücksichtigt, werden in der Berufspraxisstufe die Schülerinnen und Schüler auf den Übergang in die Berufswelt vorbereitet. Von der Schule begleitete Praktika und Unterricht in unterschiedlichen berufsvorbereitenden Bereichen wie Metall- und Holzwerken, Wäschepflege, Gartenbau etc. ermöglichen Einblicke in das spätere Arbeitsleben.
Weitere wichtige Themen der Berufspraxisstufe sind Freizeitgestaltung, Partnerschaft / Sexualität, Teilhabe am öffentlichen Leben und selbstständige Lebensführung / Wohnen.

Arbeitsgemeinschaften

In zahlreichen Arbeitsgemeinschaften finden die Schülerinnen und Schüler zusätzliche Angebote aus den Bereichen Kunst, Sport und Musik.

Vernetzung

Die Paul-Kraemer-Schule pflegt die aktive Zusammenarbeit mit anderen Schulen und Institutionen.
Auch das Netzwerk „Schule-Beruf“ sowie regelmäßige Kontakte und Kooperationen mit ortsansässigen Vereinen sind ein wichtiger Teil unserer pädagogischen Arbeit.